Geduld

Die Grundlage aller Demut ist immer die Geduld – und das nicht nur mit anderen, sondern auch mit sich selbst und allen unseren Verrichtungen. Christa Franze

Mehr lesen

Ruhe

In fließendem Wasser kann man sein eigenes Bild nicht sehen, wohl aber in ruhendem Wasser. Nur wer selber ruhig bleibt, kann zur Ruhestätte all dessen werden, was Ruhe sucht. Laotse

Mehr lesen

Geschenk

Herr, schenke mir eine Seele, der die Langeweile fremd ist, die kein Murren kennt, kein Seufzen und Klagen, und lasse nicht zu, dass ich mir viele Sorgen mache, um dieses Etwas, das sich so breit macht und sich „Ich“ nennt. Thomas Morus

Mehr lesen

Das Schöne finden

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir müssen es in uns tragen, sonst finden wir es nie. Ralph Waldo Emerson

Mehr lesen

Weisheit

In seiner Güte schuf Gott das Nützliche, in seiner Weisheit das Schöne, in seiner Macht das Große. Basilius der Große

Mehr lesen

Auf den Weg

Es kommt immer ganz anders! Das ist das wahrste Wort und im Grunde auch der beste Trost, der dem Menschen in seinem Erdenleben mit auf den Weg gegeben worden ist. Wilhelm Raabe

Mehr lesen

Die Schönheit der Welt

Wie oft vergessen wir, Gott zu sagen: Wie gut bist du! Wie liebe ich dich! Die ganze Welt offenbart deine Schönheit. Kardinal Arns

Mehr lesen

Empfangen

Empfange jeden freundlich, rede kurz mit ihm, entlasse ihn getröstet und hänge dein Herz nicht an ihn. Heinrich Seuse

Mehr lesen

Staunen

Dankbarkeit ist staunende Liebe. Und wer staunen und lieben kann, gehört zu den Gesegneten dieser Erde. Manfred Hausmann

Mehr lesen

Schönheit

Die Menschen sind zur Schönheit berufen: der Geist, Schönheit zu denken, die Augen, Schönheit zu sehen, das Herz, Schönheit in die Welt zu tragen. Schöpfungslied der Taos-Indianer

Mehr lesen